Gute Ernährung hält auch die Gelenke fit

Zwei Dinge benötigen unsere Gelenke, um möglichst lange gesund zu bleiben: Regelmäßige Bewegung und die ausreichende Zufuhr von Nährstoffen. Bei Aktivität wird Gelenkflüssigkeit produziert, die Knie & Co. doppelt gut tut: Sie „ölt“ wie eine Art Schmiere die Gelenke und „füttert“ sie gleichzeitig mit wichtigen Mikronährstoffen (mehr Infos hier im Blog). Diese Vitalstoffe stecken in herkömmlichen Lebensmitteln, die auch richtig gut schmecken. So können wir tatsächlich, das ist wissenschaftlich bewiesen, die Gesundheit unserer Gelenke in hohem Maß über eine ausgewogene Ernährung beeinflussen, sogar Erkrankungen wie Arthrose vorbeugen oder zumindest bremsen.

Bunt und gesund – in frischen Lebensmittel stecken eine Fülle an Vitalstoffen

Eigentlich ist es ganz einfach: Unseren Gelenken, insbesondere den permanent geforderten Knien, tut alles gut, was uns auch ganz allgemein fit hält und etwa vor Bluthochdruck sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt. Denn eine ausgewogene ballaststoffreiche Kost mit vielen Vitaminen beinhaltet alles, was die Gelenkknorpel an Nährstoffen brauchen. Unbedingt empfehlenswert ist es daher: Wer bereits unter Gelenkproblemen leidet, vielleicht sogar Arthrose hat, sollte auf die richtige Ernährung achten. Sie kann Schmerzen lindern, Entzündungen hemmen und die Gelenkknorpel durch die Bereitstellung wertvoller Vitalstoffe effektiv stärken. 

Lebensmittel versus Nahrungsergänzungsmittel 

Natürlich gibt es auch mal Lebenssituationen, wo Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind, um einen Mangel an bestimmen Vitalstoffen gezielt auszugleichen. Doch im Normalfall sind sie in ihrer Wirkung echten Lebensmittel unterlegen. Denn in Obst, Gemüse, magerem Fleisch und Fisch stecken eine Fülle von Nährstoffen, die sich in ihrer Wirkung oft auf einzigartige Weise ergänzen und so auch vom Körper am besten verwertet werden können. Und dieses clevere Zusammenspiel der Natur lässt sich häufig nicht in einer Pille verpacken.

Besonders positive Effekte für die Gelenke bringen Mahlzeiten mit:
• frischem Obst
• Gemüse
• pflanzlichen Ölen
• Fisch
• Vollkornprodukten
• fettarmen Milchprodukten
• Nüsse und Samen

Ungünstig dagegen sind ein Übermaß an:
• Fleisch
• Wurstwaren
• tierischen Fetten
• Zucker


Ein gesunder Speiseplan hilft den Knien dreifach 

Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, fördert seine Knie gleich in drei entscheidenden Punkten:
Entzündungen werden gehemmt, notwendige Nährstoffe stehen in ausreichendem Maß zur Verfügung – und überflüssige Pfunde schmelzen dahin, das Normalgewicht Körpergewicht lässt sich so leicht halten. Denn: Je weniger die Knie zu tragen haben, desto länger bleiben sie fit. Übergewicht ist Gift für die Gelenke.
In meinem Blog “Wichtig für Jung & Alt: Vitalstoffe für die Knie” (siehe hier) stelle ich Ihnen die wichtigsten Vitalstoffe für unsere Knie vor .

Zurück